Montag, 27. August 2012

BRAUN Silk-épil 7


Ui, was hab ich mich gefreut. Da ich seit Dezember letzten Jahres bei der P&G-Plattform www.for-me-online.de zur VIP-Botschafterin ernannt wurde, bekam ich vor kurzem ein tolles Testpaket mit diversen BRAUN-Produkten.

Unter anderem diese super-tolle Teil





Wahnsinn! Ein Epilierer der gehobenen Preisklasse mit vielen Funktionen. Seht Euch mal das ganze Zubehör an: 





Mit dem Silk-épil 7 bekommt man nämlich nicht nur einen erstklassigen Epilierer, sondern auch gleich einen Rasier- und Trimmeraufsatz dazu. Ferner enthält das Set verschiedene Aufsätze für die unterschiedlichen Körperzonen. Ein gewölbter Aufsatz z.Bsp. passt sich super den Achselhöhlen an.
Achselhöhlen??????? Jaaa, ich habs gewagt. Zum ersten Mal in meinem Leben... Uiiiii, das hat die ersten Male ganz höllisch geziept und ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich meine Achseln lieber doch wieder bei jedem zweiten Duschgang schnell mal rasieren soll.

Der Epi 7 ist, anders als mein altes Gerät, kabellos zu benutzen. Sein Kabel dient nur dem Ladevorgang und wird bei Benutzung entfernt. Dadurch darf man das edle Teil sogar in der Wanne und während des Duschens benutzen. Ein sehr hilfreiches Detail ist das Smartlight, schaut mal:





Ein sehr helles LED-Licht macht beim Epilieren auch feinste Härchen sichtbar. Wirklich klasse.





Hier seht Ihr den Rasier- und Trimmaufsatz. Mit dem Trimmer lassen sich längere Härchen auf die ideale Epilierlänge kürzen.





Nun zur Optik, die für mich auch immer sehr wichtig ist. Ich finde den Epi einfach traumhaft hübsch. Ganz in weiß und mattem silber gehalten sieht er einfach sehr elegant aus. Zudem glitzert die gesamte Grifffläche durch winzige silberne Glimmerteilchen. Meinen alten Epi hätte ich niemals offen im Bad liegenlassen.... Das hässliche Teil hätte mich nur blamiert. Diesen darf man getrost schon mal vergessen wegzuräumen. 

Also, mein Fazit zum BRAUN Silk-épil 7 lautet: Sehr hoher Komfort, edle Optik, angenehmes Epilieren.
Trotzdem muss ich gestehen, dass die ersten Härchen an meinen Beinen sich schon nach einer Woche wieder blicken lassen. Also in meinen Augen kein langanhaltendes Ergebnis. Ich denke, dass die Pinzettenwalze bei mir sehr feine Haare lediglich abreißt, statt auszupft. Denn nach einer Woche schon wieder die gesamten Beine epilieren empfinde ich als nicht 100% in Ordnung.

Der Original-Preis für dieses Gerät betrug übrigens 160,- €, bei Amazon hab ich ihn jedoch auch schon für 102,- € entdeckt.

Würdet Ihr so viel für einen Epilierer ausgeben oder ist die Schmerzgrenze bei solch einem Preis erreicht?



Kommentare:

  1. Ich wollte schon immer mal einen Epilierer testen, habe mich aber bisher leider nie getraut, weil immer alle sagen das es so schmerzhaft ist:D Ich denke das der Preis ok ist, wenn die Leistung dem entspricht. Schade das nicht alle Haare komplett verschwunden sind. Ich haben meine Beine mal entwachsen lassen und da sind auch ein paar feine Häärchen stehen geblieben. Also perfekt glatt bekommt man es wahrscheinlich nur mit einem Rasierer....

    Würd mich freuen wenn du vorbei schaust
    fashionobsession-mieni.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Ja, beim ersten Mal kostet es große Überwindung. Aber besonders die Beine werden schon nach dem dritten Epilieren schmerzunempfindlich. :) Man hat das Gefühl, die Härchen sitzen gar nicht mehr so "fest" in der Haut.

      Viele Grüße von Marion.

      Löschen
  2. Vielen Dank für den tollen Bericht - fand ich sehr interessant. Ich muss ja gestehen, dass ich mich an einen Epilierer bisher noch nicht herangetraut habe und lieber jeden Morgen schnell beim Duschen mit dem Rasierer über die betroffenen Regionen gehe;-)

    Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut und Du hast nun auch eine neue Leserin:-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Flausenfee.
      Ja, aller Anfang ist schwer! Manchmal muss man einfach was Neues wagen. Ich hab mich beim Duschen besonders im Knie- und Knöchelbereich so oft beim Rasieren geschnitten, :O dass ich unbedingt epilieren wollte. Nach ca. 3 mal wird die Haut wirklich schmerzunempfindlicher und es tut überhaupt nicht mehr weh.

      Viele Grüße von Marion.

      Löschen
  3. Ich bin total begeistert von diesen Epilierer. Ich benutze gar nichts anderes mehr. Der große Vorteil ist wirklich die Benutzung unter Wasser. Hab da immer das Gefühl nicht ganz so schmerzempfindlich zu sein.
    Toller Bericht!
    *lg*
    Blaue Libelle

    AntwortenLöschen
  4. Huhu blaue Libelle,
    Danke fürs Lob. Ja, Du hast Recht, er hat ne tolle Qualität.

    Liebe Grüße von Marion.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich habe vor einigen Jahren schon mal einen Epilierer ausprobiert und war gar nicht zufrieden. Der Schmerz war zwar auszuhalten, aber das Ergebnis war schrecklich. Er hat einfach nicht alle Haare erwischt, bzw. abgebrochen.
    Seit kurzem lasse ich mir die Beine entwachsen und bin sehr zufrieden. Der Preis ist nicht allzu hoch für 1x im Monat und vor allem geht es sehr schnell. Ich bin keine 10 Minuten bei der Kosmetikerin und das Ergebnis ist großartig.

    Vielleicht willst du bei mir auch mal reinschaun.
    http://frans-welt.blogspot.de/

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Franzi,
    das hört sich super an. Es ist einfach so lästig, die Beine beim Duschen zu rasieren und das Ergebnis mit dem Epi ist nicht wirklich schön.
    Ja, ich schau gerne mal zu Dir rein.
    Liebe Grüße von Marion.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.