Samstag, 3. Mai 2014

Nectra Color Haarfarbe



News von Schwarzkopf

Nectra Color
Mit Floralem Nektar
&
Botanischen Ölen

Nectra Color ist eine permanente Haar-Farbe, die das Haar nicht nur außergewöhnlich pflegen, sondern auch ein exzellentes wunderschönes Farbergebnis sowie einen himmlischen Blütenduft bieten soll.




Mir ist dieses neue Produkt von Schwarzkopf in der TV-Werbung aufgefallen. Farbe, die duftende Öle enthält, war mir bereits von Garniers Olia bekannt, über die ich hier (klick) berichtet hatte. Ich habe mich durch die Optik und die hübschen Blumen zum Kauf verleiten lassen.

Ich habe Euch hier (klick) das Produkt verlinkt, weil eine komplette Beschreibung viel zu lange dauern würde.



Hier seht Ihr meine Ausgangshaarfarbe. Ein sehr unschön verblasstes Rostrot, welches einmal ein Kirschrot war und ein 1,5 cm herausgewachsener, grau-brauner Ansatz.
Mir war bewusst, dass ich bei einem Violett-Ton damit rechnen muss, dass meine grauen Haare wahrscheinlich nicht zu 100% abgedeckt würden, trotzdem gefiel mir die Farbe 499 „Intensives Rot-Violett“ (hierklick) auf dem Cover gleich so gut, dass ich das Risiko einging.

Ammoniakfreie Formel

So habe ich also alles zur Coloration vorbereitet, ich kämme meine trockenen Haare durch und lege mir ein altes Handtuch um die Schultern. Eine Spange sorgt dafür, dass es nicht herunterfällt.



Das Produkt enthält:

·        Anwendungsflasche mit Entwickleremulsion





·        Tube Farbcreme





·        Pflege-Glanz-Balsam





·        ein Paar Handschuhe





·        Gebrauchsanweisung




Ihr wisst wahrscheinlich, dass man nun normalerweise den Inhalt der Tube in die Auftrageflasche mit der Entwickleremulsion drückt.
Da ich jedoch in meinem Fall für eine Ansatzfärbung dieTechnik mit Auftrageschale und Pinsel als ideal empfinde, gebe ich beide Komponenten in dieses Gefäß.



Beim Herausdrücken der Farbcreme fällt mir bereits der tolle Duft auf. Er ist tatsächlich sehr angenehm blumig.



Der Duft


Nach dem Vermischen entsteht eine homogene Masse, die cremiger ist, als ich es von anderen Heimcolorationen gewohnt bin. So lässt sich die Farbe einwandfrei und ohne Heruntertropfen auftragen.



Ich beginne nun mit dem Aufbringen der Farbmischung auf den zuvor gezogenen Scheiteln. Von der Stirn zum Nacken und Ohr zu Ohr. 




In ca. 1cm breiten Partien teile ich mir mit dem Stiel des Färbekammes Haarpartien ab, streiche den Ansatz ein und lege die Haarsträhne nach oben. So führe ich es auf dem gesamten Kopf durch.



Mit dem Pinsel erwische ich auch die feinsten Haare an der Kontur entlang.

Eigentlich würde ich nun nach 20 Minuten mit dem Rest der Farbcreme meine Längen und Spitzen behandeln. Aufgrund meiner Haarfülle ist die Creme jedoch bereits aufgebraucht.

Ein einfacher Trick schafft Abhilfe, der jedoch nur bei Ton-in-Ton oder Dunkler-Färbungen funktioniert. Da Längen und Spitzen bereits poröser sind und in der Vergangenheit oft gefärbt wurden, nehmen diese die Farbpigmente viel schneller und intensiver auf, als der unbehandelte Ansatz.




Also sprühe ich etwas Wasser auf die Haare und beginne sie vorsichtig durchzukämmen. 



Das handhabe ich so lange, bis das Haar bis zu den Spitzen mit der Farbmischung bedeckt ist.
Nun noch weitere 15 Minuten einwirken lassen.

Nach Ende der Einwirkzeit beginne ich mit dem Ausspülen. Dazu lasse ich zunächst nur kurz Wasser über mein Haar fließen und emulgiere die Farbmasse noch einmal gründlich auf. Dazu massiere ich die Haare einfach wie beim Shampoonieren.
Nun kann ich die Farbe komplett ausspülen, ein Shampoo ist überflüssig.




Jetzt kommt der Pflege-Glanz-Balsam zum Einsatz. Den Inhalt herausdrücken, im Haar verteilen, einmassieren und nach 2 Minuten erneut gründlich ausspülen. 



Diese Behandlung ist sehr wichtig, weil sich erst durch den sauren pH-Wert des Balsams die Schuppenschicht des Haares wieder schließt. So sieht die Farbe hübsch glänzend aus und wird im Haar regelrecht verankert.

Im nassen Haar sehe ich bereits, dass die Farbe meine grauen Haare tatsächlich zu 100 % abgedeckt hat. Ich bin begeistert.




Wie gewohnt, ist das Ergebnis direkt nach der Behandlung etwas dunkel.

Im trockenen Haar ist ein hübscher Violett-Ton zu erkennen, wenn auch nicht so kräftig wie ich es mir gewünscht hätte. Auf einem unbehandelten Naturhaar bei dunkelblonder Farbe würde das Ergebnis sicher intensiver ausfallen.



Meine Haare fühlen sich sehr gepflegt und weich an. Trotz Naturlocken ist ein hübscher Glanz entstanden und das Ergebnis stellt mich sehr zufrieden.

Diese Farbe würde ich erneut kaufen und benutzen. Den Kaufpreis empfinde ich als fair und angemessen.


Preis: ca. 6,- € in Drogerie- und Supermärkten

Coloriert Ihr Eure Haare auch selbst, oder geht Ihr ausschließlich zum Friseur?
Welches ist Euer Liebling für die Heim-Coloration?
Ich freu mich sehr über Eure Erfahrungen.


Kommentare:

  1. Ich finde die Farbe steht dir sehr gut.
    Ich glaube ich würde mich nie trauen so eine Farbe zu benutzen. Ich bleibe dann lieber bei meinen Dunkelbraun - das gefällt mir eigentlich ganz gut an mir^^

    Ich finde es toll, dass du als Friseurin auch Drogerie-Farben testest :) ich habe immer das Gefühl, dass ich in Sachen "Haare" auf deine Meinung zählen kann :)

    Liebe Grüße
    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea,

      dankeschön. Viele meiner Kundinnen färben sich die Haar selbst und kommen dann nur zum Schnitt oder zur Strähnchenbehandlung. So kann ich immer mitreden und weiß, ob die Anwendung zuhause gut verläuft.

      Ich versuche wenig fachchinesisch zu gebrauchen Tabea, mich freut es, dass die Berichte ehrlich und authentisch auf Dich wirken.
      Das Braun steht Dir ausgezeichnet, ich finde es außergewöhnlich dass Dir warme sowie kalte Farben gleichermaßen gut stehen. :)

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  2. wirklich genial! ich selber habe lange, viel zu lange, henna genutzt und gewöhne grade die haare langsam davon ab mit farben von La Biosthetique... wenn alles henna raus ist werde ich auch mal andere farben probieren :)
    gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Jenny,
      Dankeschön, ach, Deine roten Haare waren mit Henna gefärbt. Ja, ist schwierig auf herkömmliche Farben umzuschwenken, Du kannst nicht jede Farbe verwenden.

      Ganz liebe Grüße von Marion

      Löschen
  3. Liebe Marion,
    Ja die Optik der Nivea-Produkte gefällt mir auch immer gut =) Ja ich benutze gerne die Deo-Creme von Rexona, is ja im Endeffekt das Gleiche wie von Dove. Das finde ich auch absolut top, aber für immer is das mit gut 5€ einfach zu teuer.
    Das is wirklich klasse, finde das super wenn ein Deo das kann =)

    Ich habe früher oft coloriert, meist mit Schwarzkopf und da dem Schwarz mit Beere und dem Schwarz mit Blau und ich fand das Ergebnis immer super schön <3
    Hier gefällt mir die Farbe auch. Aber mit Perücke darf ich nicht mehr irgendwas drüber färben.
    Liebe Grüße und ebenfalls ein tolles Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yasmina,

      stimmt, diese Deo-Creme ist ziemlich teuer...
      Ich finde, dass diese dunkle von dem Profilfoto Dir ausgezeichnet steht, Liebes. Du hast ja so weit ich gesehen habe auch andere und trägst manchmal auch ein Tuch. Ich finde es so großartig, wie Du damit umgehst. Bist eine tolle junge Frau, an der sich manche ein Beispiel nehmen kann. <3

      Liebe Grüße von Marion.

      Löschen
  4. Hallo Marion,

    mir gefällt deine Farbe echt gut, steht dir! Ich gehe meist so alle 2-3 Monate zum Friseur und lasse mir meinen Ansatz nachfärben. Habe mir jedoch auch hscon oft die Haare selbst coloriert. Leider habe ich aber inzwischen so lange Haare das ich das alleine nicht hinbekomme und gehe dann doch lieber zum Friseur. Außerdem ist das für mich dann auch Wellness =) Ich liebe die Kopfmassagen!
    Lg Samy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Samy,
      natürlich, so ist es. Es soll Wellness sein, meine Kunden genießen auch immer die Massagen und die Ruhe (vor Kindern und Beruf). Mit langen Haaren wird's tatsächlich schwierig und wenn man 2 Packungen Farbe benötigt, ist es gar nicht mehr soo preiswert.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  5. Hallo Marion,
    die Farbe steht Dir sehr gut! Ich lasse meine nur von meiner befreundeten Frisörin färben, da ja mein Grundton rothaarig ist und da lasse ich mich auf keine Versuche ein - hatte eine Freundin, die danach grüne Haare hatte - kann dir aber nicht mehr sagen mit was sie gefärbt hatte und sie mußte dann doch zum Frisör!
    Hab eine schöne Woche!
    Herzliche Grüße Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Impy,
      dankeschön, ich mag violett und nun nach 2 Haarwäschen sind sie auch nicht mehr so extrem dunkel, sondern schön lila. :)
      Haha, ohja bei Blondtönen entsteht schon mal gerne ein Grünstich, das ist furchtbar. Beim Friseur ist man dann doch fast immer auf der sicheren Seite.

      Ich wünsch Dir auch eine schöne Woche,
      liebe Grüße von Marion

      Löschen
  6. Da hast du dir eine tolle Farbe ins Haar gezaubert!*-*

    LG Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lu,

      dankeschön, ich mag sie. Hab sie nun zweimal gewaschen und sie sind nicht mehr ganz so dunkel, sondern schön violett. Ich denke ich werde in einer Woche mal ein Foto nachreichen. :)

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  7. Huhuuu,

    aus der Marigoni ist eine Violetti geworden! ;)

    Sieht super aus. Warum nicht öfters mal was anderes. Ich greife eigentlich ständig zu anderen Haarfarben. Nur von schwarz habe ich erst mal die Nase voll *gg*.

    Ich muss meine Haare auch dringend färben. :)

    Grüßleee und bis bald - deine Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaaaa, Violetti - lustig!

      Dankeschön, ich hatte noch mal Lust auf was kühles dunkles. Ja, schwarz mochte ich früher auch sehr Tati, aber es dauert eine Weile bis es herausgewachsen und -gewaschen ist. Dir stehen auch sicher kühle Töne wegen Deiner Stern-Äuglein, gelle?

      Bis bald und liebe Grüße von der neuen Marioletti

      Löschen
  8. Hallo liebe Marion,

    ganz toller Bericht! Und die Farbe gefällt mir auch sehr gut - und der Glanz ist ja ein Traum :-)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      dankeschön. Ja, frisch getönt ist immer so ein toller Glanz im Haar und sie fühlen sich so schön weich an. Meine Naturlocken brauchen sehr viel Pflege, ohne Spülung geht gar nichts und jede Woche eine reichhaltige Kur ist ein Muss.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
    2. Hallo Marion,

      Ist denn das Nectra Color besser wie das Olia? Und hast Du auch schon mal von Schwarzkopf das Brillance ausprobiert, die haben auch ganz viele schöne Violett-Nuancen.

      Ich habe mich leider noch nicht getraut das Olia zu benutzen. Das steht jetzt schon eine ganze Weile bei mir im Bad rum.

      Stehen Dir übrigens gut die Haarfarben. Und Deine Berichte sind wirklich super. Danke!

      Freue mich auf Antwort.
      Jessica

      Löschen
    3. Hallo liebe Jessi,

      Erst einmal vielen Dank, das freut mich sehr wenn die Berichte Dir gefallen.
      Also die Haltbarkeit bei dieser Farbe war nicht so gut wie bei Olia, in der Anwendung war sie genauso einfach und duftend. Schwarzkopf Brilliance habe ich momentan drauf, ich glaube 999 ein dunkles violett, ich werde mal das Amethyst ausprobieren, auch ein sehr dunkles Lila, weil es doch immer schnell wieder hell wird.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.