Freitag, 10. April 2015

Die neue Garnier Miracle Sleeping Cream, glättet sie auch reife Haut?



Garnier Miracle Sleeping Cream

 


Die Marke Garnier hat gerade eine  Anti-Age Pflege auf den Markt gebracht, die von der langwährenden jugendlichen Schönheit der Asiatinnen inspiriert wurde.

Garnier nennt dieses Produkt „Schlafcreme“, das hört sich doch gleich nach Erholung und Ruhe an. Genau das ist es, was unser Körper während der Nacht benötigt.






Die Creme soll folgende Eigenschaftenaufweisen:

    Anti-Age Komplex – 7 Wirkstoffe
    Lavendel-Extrakt
    Neuartige, selbstglättende Textur
    Reichhaltig wie eine Maske, leicht wie eine Creme.
    Schon ab dem 1. Morgen ist die Haut verwandelt
    Sichtbar glattere, strahlendere Haut: keine Spur von Müdigkeit.
    Nacht für Nacht:
    Die Haut ist glatter, praller, fester.





Das sind große Versprechen und ich war sehr gespannt, ob diese Nachtpflege meiner gewohnten hochwertigen Creme und Maske mit Meeresalgen-Extrakt Paroli bieten kann. Ihr Duft ist recht angenehm und cremig-sanft.

Dass die Haut, so wie unser gesamter Körper sich in der Nacht regeneriert und erholt, ist allseits bekannt.
Spezielle Stoffwechselvorgänge passieren nur während dieser Phase.


Schlafen ist sehr wichtig

Das Schlafverhalten selbst ist wohl bei jedem Menschen anders. Fakt ist, das die Ruhephase sehr wichtig ist und lange genug andauern sollte.
Ich habe mir in einer sehr stressigen schwierigen Zeit, als ich mich vor Jahren neben meiner Tätigkeit als selbständige Friseurin um meine beiden pflegebedürftigen Eltern gekümmert habe, einen eigenen Rhythmus antrainiert.




Morgens um fünf Uhr stand der erste Besuch im Nachbarort an, das hieß für mich um vier Uhr aufstehen, Anziehen, Losfahren.
Anschließend nachhause, Duschen, Frühstück, um acht Uhr Arbeiten. In der Mittagspause schnell zu den Eltern, wieder nachhause, Essen.
Danach arbeiten, am Abend ein letztes Mal zu den Eltern, nachhause, Essen. 

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich diese Zeit mit zu wenig Schlaf gar nicht hätte überstehen können. Ein Hörsturz mit Tinnitus warnte mich bereits, dass der Stress mir an die Substanz ging.
So habe ich mir ein Einschlafverhalten angeeignet,  bei dem ich spätestens um 21 Uhr meinen Kopf im Bett zur Seite drehte und von den Alltagsproblemen Abstand nahm, indem ich an etwas Schönes dachte. Klingt einfach, ist es auch, man braucht nur einen starken Willen.

Mindestens acht Stunden Schlaf benötigt mein Körper auch jetzt noch, um am Morgen fröhlich gelaunt und voller Tatendrang in den Tag zu starten.
Ich bin ohnehin sehr frühaktiv, am Abend ist der Akku meist leer und mein Körper fordert sich die verdiente Ruhe. Dafür bin ich am Tag sehr leistungsfähig und energiegeladen.


Die Wirkung




Bei Anwendung der Miracle Sleeping soll eine neuartige Formel für sofortige und langanhaltende Wirkung sorgen.
Eine selbstglättende Textur verspricht hier intensive Wirksamkeit, verbunden mit der Leichtigkeit einer Creme, für eine intensive Wirkung gegen die Anzeichen der Müdigkeit und des Alterns.

Wirkstoffe:

• LHA
• Adenosin
• Akazien-Extrakt
• Hyaluronsäure
• Mäusedorn
• Jojobaöl
• Reine ätherische Lavendelöle mit kraftvoller Anti-Age Essenz

Die Konsistenz der Creme ist hier überraschend anders. Tatsächlich ist die Viskosität so konzipiert, dass sie sich bereits in ihrem Tiegel immer wieder selbständig zusammenzieht.

Mittlerweile habe ich ein Drittel des Inhaltes verbraucht. Meine Haut hat die weiche geschmeidige Creme sehr gut vertragen.

Die glättende Formel erzeugt bei meiner reifen Haut auch tatsächlich eine kleine Sofortwirkung. Meine Falten unter dem Auge wirken nach der Anwendung etwas besänftigt.
Was ich vermisse, ist ein Feuchtigkeits-Kick. Ich spüre zwar eine samtige Oberfläche der Haut, jedoch keine Stillung des Durstgefühls.
Ich beschreibe das Gefühl mit einer elastischen Schicht in meinem Gesicht, die in meinem Fall in der Tiefe nicht reichhaltig genug wirkt. 




Die Beschreibung der Sleeping-Creme sagt es bereits: sie umhüllt die Haut. Genauso empfinde ich nach der Anwendung.

Die Kollagen- und Elastinproduktion sollen durch die Anwendung angeregt werden und bereits nach der ersten Nacht Müdigkeitserscheinungen mildern. Eventuell spricht meine Haut nur schwach auf die Inhaltsstoffe an und ich gestehe ehrlich, dass die Schlafcreme meine bisherige Nachtpflege nicht ersetzen wird, da ich durch die hohe Feuchtigkeitszufuhr meiner gewohnten Creme am Morgen frischer ausschaue, als mit diesem Produkt. 

Jede Haut hat eben ihre ganz speziellen Bedürfnisse,  bedenkt bitte, dass ich bereits 48 Jahre alt bin und ein jüngerer Teint wahrscheinlich eher ausreichend Pflegestoffe  erhält.

Seit März im Handel zum Preis von 9,99 €

Keep pretty,
Eure Marion

(PR-Sample der Garnier-Blogger-Academy)

Kommentare:

  1. Ich bin gestern auch losgezogen und habe mir die Creme gekauft. Im Moment gibt es die im Kaufland für 5,55€. Da habe ich zugeschlagen.
    Ich bin gespannt, ob die Creme bei mir wirkt. :)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      das war total günstig, viel Erfolg und immer schön ausschlafen. :)

      Liebe Grüße, das wünsch ich Dir auch

      Löschen
  2. ich mag lavendel vom geruch her nicht, aus diesem grund wäre die creme für mich nichts gewesen. ansonsten bin ich auch eher abgeneigt von garnier..., aber das hat andere gründe als der lavendel :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eehm Jenny, Lavendel war nur die Deko...

      liebe Grüße zurück von Marion

      Löschen
  3. Hallo Marion
    So eine "Einschlafhilfe" muß ich mir auch mal antrainieren. Ich finde die Creme für mich richtig gut und ich liebe den zarten Duft. Hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Perdita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Perdita,

      brauchst Du abends lange um runter zu kommen? Ja, man kann es wirklich antrainieren, ein fester Wille gehört natürlich dazu. :)

      Dir auch ein schönes Wochenende,
      liebe Grüße von Marion

      Löschen
  4. Hallo Marion, toller und ehrlicher Bericht. Ich werde die Creme demnächst auch Testen und bin mal gespannt, ob sie mir gefallen wird.

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tia,

      vielen Dank, ja genau, es wird sicher viele verschiedene Meinungen geben.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Marion

      Löschen
  5. Ist doch nur natürlich dass nicht zu jedem Typ jedem das gleich passt. Mir ist die Creme genau richtig, manchmal trage ich davor etwas Gesichtsöl auf, vielleicht wäre das auch für dich ein Feuchtigkeits-Kick?

    Schönes Wochenende,
    Vesna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vesna,

      Schön dass Du gut mit ihr zurecht kommst. Ja, das wäre eine Möglichkeit, ich hatte aber erwartet, dass sie ein ähnliches Ergebnis bringt, wie meine Feuchtigkeitsmaske, die ich über Nacht einwirken lasse. Mit ihr sehe ich morgens tatsächlich weniger zerknittert aus.

      Das wünsch ich Dir auch,
      liebe Grüße von Marion

      Löschen
    2. mit welcher siehst du weniger knitteriger aus??? Mit der Garnier oder Deiner Feuchtigsmaske????


      Gruß Lewis

      Löschen
    3. Hallo Regina,

      mit meiner bisherigen Nachtcreme oder Maske von La mer.
      Die Glättung mit der Miracle wirkt bei mir nur kurzfristig und oberflächlich. Wenn ich mein Gesicht am Morgen gereigt habe, schaut es sehr faltig aus.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
    4. ok dann brauch ich das ja nicht wenn ich trotzdem noch so zerknautscht aussehe :-(

      Löschen
  6. Ich hab die Creme seit SA im Gebrauch.. Aber außer das sich meine Haut weich anfühlt (fast wie ein Babypopo 😉) merk ich keinen Unterschied bis jetzt.. Vielleicht kommt ja noch ne Veränderung bei mir.. Ich mag sie trotzdem

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,

      ja also in meinem Fall ist diese Weichheit nur an der Oberfläche zu spüren. Angenehm auf der Haut ist sie aber allemal.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  7. Über die Creme habe ich nun schon ziemlich häufig gelesen und finde sie als solche schon interessant. Soweit ich weiß, soll sie ja nach Lavendel duften und so eine gewisse Entspannung bewirken... Probieren werde ich sie bestimmt auch bald mal. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      nein sie duftet eigentlich überhaupt nicht nach Lavendel, eher einfach cremig-zart und ganz leicht blumig.
      Vielleicht kannst Du ja gerade aktuell eine Probe aus diversen Zeitschriften erhaschen. In der Glamour ist in diesem Monat eine Probe enthalten. :)

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  8. Huhu Marioniii,

    mir ist die Creme zu reichhaltig. Erst habe ich sie gut vertragen, doch nach einer Woche zeigten sich die ersten Pickelchen und später kamen sogar richtig große dazu, die weh taten. Das ist bei mir immer ein Zeichen dafür, dass etwas zu reichhaltig ist. Für mich ist sie somit leider auch nicht geeignet. Wahrscheinlich ist sie für normale Hauttypen oder leicht trockene Haut super geeignet.

    Ein schönes Restwochenende und liebste Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tati,

      ohja, das glaube ich. Ich benutze sie nun schon ein paar Tage nicht mehr und habe ebenfalls 4-5 Pickel, so was kenne ich überhaupt nicht von meiner Haut. Haha, genau, so ein Zwischending von unseren Hauttypen müsste es wohl sein.

      Hab einen schönen Sonntagabend,
      liebste Grüße zurück von Deiner Marioni

      Löschen
  9. Liebe Marion,
    Die Creme scheint echtbnur ein Schutzschild zu sein ohne Tiefenwirksamkeit und Feuchtigkeitszufuhr! Darüber habe ich jetzt schon mehrere Berichte gelesen. Von j ngeren und älteren Ladies,und alle sagen das gleiche! Ich hatte überlegt sie zu kaufen,aber das hat sich echt erledigt,ausserdem mag ich den Geruc .von Lavendel nicht. Der Hauptgrund ist aber,daß ich auch viel feuchtigkeit für meine Haut benötige. Bin ja auch nicht mehr zwanzig...
    Danke für die Ehröichkeit und alles liebe, Nicole. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ja, so empfinde ich es zumindest. Sie riecht jedoch überhaupt nicht nach Lavendel. Ja, zur Feuchtikeitsversorgung hat sie mir nicht ausgereicht.

      Sehr gerne, dankeschön und
      liebe Grüße von Marion

      Löschen
  10. Ich finde es witzig das auch du hier Lavendel schnupperst liebe Marion. Für mich riecht die Creme eher nach Aprikose :D

    Ganz liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lu,
      hab ich mit keinem Wort erwähnt, sie riecht für meine Nase überhaupt nicht danach.
      Vielleicht Dich die Deko darauf gebracht?

      Liebste Grüße von Marion

      Löschen
  11. Ich hatte ein Probesachet in einer Zeitung.
    Habe ich abends gleich ausprobiert. Ins Bett gelegt noch etwas gelesen und meine Augen haben die ganze Zeit getränt. Das habe ich bei meiner Nachtcreme sonst nicht :-/

    Liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Swanny,

      nein, das ist natürlich unerwünscht, hatte ich zwar nicht aber trotzdem passt sie nicht zu mir.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.