Freitag, 29. Mai 2015

[Makeup Tutorial] mehrfarbiger Lidschatten für den Abendlook



  Wie kann man als Anfänger Lidschatten in mehreren Farben auftragen?



 



Für den Abend habe ich drei verschiedene Eye Shadows gewählt, die sehr gut miteinander harmonieren. Die Wimpern werden später kräftig und dramatisch getuscht, sodass ein ausdrucksvoller Look entsteht.





Der Eye Lift Corrector
bildet die Base für ein haltbares leuchtendes Make up





Mit dem Eye Shadow Brush large trage ich das cremige Produkt auf das gesamte Lid bis unter die Braue und am unteren Wimpernkranz auf. 




Dunkle Schatten werden aufgehellt und eine helle Nuancierung wird die Eye Shadows später intensiv leuchten lassen.



Meine Wunschfarben:
Ein mattes Creme-Weiß und zwei schimmernde Brauntöne




Für meinen Look verwende ich als hellste Farbe den Mat Eye Shadow "41 Charming White". Als zweiten Ton wähle ich den marmorierten gebackenen Eye Shadow "17 Sweet Taupe" und als dunkelste Nuance den samtig schimmernden Eye Shadow "14 Mystic Wood".



Die hellste Farbe macht den Anfang




Mit dem Eye Shadow Brush small nehme ich die weiße matte Farbe auf und trage sie vom inneren Augenwinkel nach außen bis zur Mitte und unter der Augenbraue auf. Die helle Farbe lässt den Augenabstand optimal wirken.



Sweet Taupe,
ein funkelnd schimmerndes Goldbraun




Den gebackenen Eye Shadow in sanftem Braun trage ich in kleinen strichelnden Bewegungen vom äußeren Augenwinkel an, nach und nach bis zur Mitte des Lids auf.
Innen soll das Auge auf jeden Fall seine Helligkeit behalten, damit ein strahlender Blick entsteht.   




 Im Anschluss daran nehme ich in einer Pinselumdrehung etwas Sweet Taupe mit dem Soft Blending Brush auf, und streiche von vorne kommend in der gesamten Lidfalte hin und her. Der rund gebundene Pinsel verblendet die Farbe ganz von selbst sehr weich.



Eye Shadow im Farbton Taupe
am unteren Lidrand




Im äußeren Bereich, also ca. bis zur Hälfte des Auges trage ich mit dem Eye Shadow Brush small nochmals den Farbton Sweet Taupe am unteren Wimpernrand entlang auf. So ist das Auge zwar hübsch umrahmt, wirkt jedoch nicht zu dunkel und dramatisch.



Die dunkelste Farbe:
Eye Shadow im Farbton Mystic Wood






Die mystisch schimmernde dunkelbraune Farbe benutze ich sehr sparsam. Einzig am äußeren Augenwinkel trage ich ein wenig Eye Shadow strichelnd auf, sodass der "überhängende" Teil meiner Schlupflider etwas in den Hintergrund rückt.



Der Automatic Eyeliner
verlängert optisch die Wimpern



Mit dem Automatic Eyeliner in dunklem "04 chocalat noir" strichele ich zunächst am mit den Fingern gespannten Lidrand entlang. 




Wenn meine Grundlinie stimmt, trage ich noch etwas mehr auf und ziehe am äußeren Aufgenwinkel sogar ein breites Strichlein von ein paar Millimetern.



Den Automatic Eyeliner weich verblenden
und mit dem dunklen Braun verbinden




Sehr zügig verblende ich nun mit dem Eye Shadow Brush small den Automatic Eyeliner nach oben hin.
Dazu einfach ein wenig der dunklen Farbe "Mystic Wood" auf das äußere Drittel des Lids pinseln und mit dem üppigen Ende des Lidstrichs verbinden.


Dunkelbraun für den unteren Lidrand



Das äußere Drittel des unteren Lidrandes erhält nun noch mehr Farbtiefe und Ausdruck mit dem Eye Shadow "Mystic Wood". Durch den zuvor aufgetragenen Eye Lift Corrector wird die Farbe später nicht verwischen.
Mit dem abgeschrägten dünnen Eye Contour Brush gelingt das sehr präzise.


Mascara auftragen
ohne den Eye Shadow zu berühren



Mit einem Kosmetiktuch spanne ich das Augenlid, sodass nur noch die Wimpern hervorschauen. 





Nun kann ich mit Hin- und Herbewegungen sehr intensiv tuschen. Vom Wimpernansatz zur Spitze hin übe ich Druck nach oben aus, der den Wimpern später einen hübschen Schwung verleiht.





Die Betonung meines Make ups
liegt auf den Augen




Die Dream Eye Mascara hat meine Wimpern optisch unglaublich verlängert und ihnen Volumen und eine dunkle Farbe verliehen. Das Gefühl bleibt zart und geschmeidig, der Look ist sehr gut haltbar. Die verschiedenen Brauntöne der Eye Shadows ergeben ein harmonisches Bild.



Mein Abend-Look der zu jedem Outfit passt




Mein Abend-Make up lässt sich aufgrund der neutralen Farben zu jedem Outfit tragen. Ich fühle mich damit sehr wohl und vor allen Dingen sicher, denn dieses Make up hält auch bei warmen Sommernächten durch.




Meine bisherigen Tutorials, die ich auf der Academyvon Make up Factory von Diego Schober erlernt habe, findet Ihr hier. Dort  seht Ihr auch eine einfache Variante mit nur einer Nuance. 

Verwendet Ihr hin und wieder mehrere Farben für Euer Augen-Make-up?

Keep pretty,
Eure Marion

Kommentare:

  1. sehr schönes dezentes make-up! so trage ich das auch gerne! supi, dass du deine anderen tutorials hier auch noch verlinkt hast :)
    LG aus dem hotel arvina
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia,

      vielen Dank und liebe Grüße zurück.

      Marion

      Löschen
  2. Ich finde die Farbe passt echt gut zu deiner Augenfarbe. Ich würde dieses Makeup sogar im Alltag tragen ich finde es nicht zuu dramatisch. Schön!
    Liebst, Isa
    Besuch mich: My Makeup Addiction Confession

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isa,

      Dankeschön, ja es eignet sich tatsächlich für jeden Tag.

      Liebe Grüße zurück von Marion

      Löschen
  3. Hallo Marion,
    das hast Du wieder super erklärt! Dann mache ich ja alles richtig, wenn ich mich schminke! Die Farben stehen Dir sehr gut! Toller Post!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende! Herzliche Grüße Deine Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Impy,

      dankeschön, oh Du machst es auch so? Prima.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  4. Liebe Marion, vielen Dank für dieses Tutorial, ich schaue mir immer gern etwas von anderen ab, um zu lernen (:

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey TiaMel,

      das freut mich, ich habe auch immer gerne bei anderen geschaut, jetzt bekomme ich die Tipps direkt vom Profi, das macht Riesenspaß.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  5. Das Ergebnis schaut super aus.
    Liebe Grüße, Häsin

    AntwortenLöschen
  6. ein toller look! genau die vorgehensweise nutze ich auch :)
    ausser das mit dem tuch die wimpern nach oben gespannt werden ... kannte ich nur wenn ich jemanden schminke, aber bei mir selber mache ich das nicht. aber ich werds mal probieren :)
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      dankeschön, ja die Grundtechniken sind doch meist gleich. Ich nehme ein Tuch, wenn ich den Lidschatten wirklich für meine Verhältnisse kunstvoll aufgetragen habe, um es vor Kleckereien zu schützen. Sonst auch eher nicht.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  7. Huhuuu Marioni,

    sehr schick, schaut richtig gut aus. Den Tipp mit dem Tuch werde ich auf jeden Fall umsetzen und hoffe, dass ich mir dabei nicht die Finger breche *gg*. ;) Die Farben sind schön gewählt, es sieht raffiniert aus, wirkt aber nicht zu heftig. :)

    Ich hoffe, du hast heute nicht zu viel Stress - komm gut ins Wochenende - liebste Grüße von deiner TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tati,

      vielen Dank. Ja wenn der Lidschatten wirklich zwei- oder dreifarbig aufgetragen ist, hat man doch Angst mit Mascara zu kleckern.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.