Donnerstag, 9. Juli 2015

Das neue GARNIER Kraft Zuwachs, Pflege für stärkeres Haar





Garnier lanciert ein kräftigendes Komplettprogramm

für stärkeres und widerstandsfähigeres Haar




Garnier möchte uns mit dieser Serie zu stärkerem Haar mit weniger Haarverlust verhelfen.
Also werden gleich zwei Probleme aufgegriffen:
Einerseits soll das Wachstum beschleunigt, andererseits die Haarstruktur durch Anlagerung von Ceramiden gekräftigt werden.

Mit nunmehr 48 Jahren ist mein Haar dem Alter entsprechend bereits dünner geworden. Das betrifft sowohl die Fülle und somit die Anzahl der Kopfhaare, als auch die Struktur des einzelnen Haares.

Die Zellen erneuern sich nicht mehr so schnell wie bei jungen Menschen, das ist ein ganz normaler Prozess. Bisher kannte ich vorwiegend koffeinhaltige Produkte, die den Haarfollikel zu mehr Aktivität anregen sollen.



Dieses neue Fructis Komplettprogramm Kraft Zuwachs soll schwächer werdendes Haar kräftigen und es revitalisieren.
Garnier nutzt hierbei die Wirkung von Ceramiden und einem Stoff namens Stemoxydine.
Meine Recherchen haben ergeben, dass die Marke Redken  z.Bsp. ebenfalls diesen Inhaltsstoff verwendet und er nachweislich bei dreimonatiger Anwendung die Haarfolikel zum Wachstum anregt. 




Zur Reinigung und Pflege tragen Shampoo und Spülung bei.

Sie enthalten neben den eben erwähnten Ceramiden auch Aktiv-Frucht-Konzentrat, um das Haar aktiv zu stärken.
Ceramide sind sehr beliebt bei trockenem Haar, es sind Lipide, also Fette, die sich in brüchige Stellen des Haares einlagern und es wieder glänzend und gesund aussehen lassen.

Beide Produkte sind meiner Meinung nach gewohnt ergiebig.
Den Duft empfinde ich bei dieser Serie noch kräftiger als bei meinen bisherigen Fructis-Produkten. Er ist sehr fruchtig-süß, nach reifer Mango oder Kiwi. Man sollte den typischen Fructis-Geruch schon sehr mögen, der sich hier tatsächlich verstärkt entwickelt.

Bereits beim Einschäumen der Haare bemerke ich diese Besänftigung meines trockenen Haares, die ich unbedingt erreichen will. Meine krausen Locken sind stets sehr durstig und brauchen jede Menge Feuchtigkeit.




Die Spülung entwirrt sie zusätzlich und sorgt nach der Wäsche für ein leichtes Aufkämmen ohne Reißen und Ziepen. Alleine dieser Effekt bewirkt bereits, dass ich mir nicht allzu viele Haare aus- oder sogar abreiße.

Ich wasche meine Haare alle zwei Tage, so habe ich diese beiden Produkte mittlerweile acht Mal benutzt. Hier kann ich bereits ein Fazit ziehen und behaupte, dass die Pflege meinem spröden Haar sehr gut tut.
Nach der Wäsche ist es fluffig und weich, die Spitzen sehen besänftigt und nicht so kraus aus. 




Zweimal in der Woche ersetze ich die Spülung durch die Kur aus dem Tiegel. Sie ist cremig weich und lässt sich sehr gut im Deckhaar verteilen.
Hier bemerke ich keinen Unterschied zur Spülung, sie hat denselben besänftigenden Effekt. Ich benötige jedoch von der Menge her etwas mehr Produkt um mein Haar komplett zu behandeln. 




Das Serum ist wohl das Herzstück dieser Serie. Hier ist der eben erwähnte Stoff Stemoxydine in 5 %iger Konzentration enthalten.
Um einen Effekt nach ca. drei Monaten zu erzielen, muss man es allerdings täglich anwenden, indem man es z.Bsp. am Abend direkt auf die Kopfhaut aufträgt und einmassiert.
Die empfohlene Menge lässt sich anhand der Skala an der Flaschenseite gut dosieren.
Mit der spitz zulaufenden Öffnung fällt das Auftragen sehr leicht.




Das Serum verbleibt auf der Kopfhaut und wird nicht ausgespült.
Diese Menge an Haaren kämme ich mir nach dem Waschen aus. Geht man bei mir von einer Haarlänge bis zur Schulter aus, empfinde ich diesen Verlust eigentlich als völlig normal.

Hier empfinde ich den Duft übrigens als extrem stark, eine süße Fruchtmischung verbreitet sich im ganzen Bad und ist bei den warmen Temperaturen für empfindliche Nasen gegebenfalls etwas zu heftig.
Meine Kopfhaut hat das Produkt sehr gut vertragen, ein Fazit zur Wirkung ist natürlich nicht möglich, weil der Inhalt mittlerweile verbraucht ist. Er hat für 14 Tage ausgereicht.


Mein Fazit

Shampoo und Spülung sind hier meine Favoriten. Sie erfüllen ihren Zweck und erzeugen den erwünschten Effekt. Mein Haar fühlt sich sanft und gepflegt an und durch die Geschmeidigkeit gelingt das Aufkämmen leicht.  Das Ansammeln von Ceramiden ist meiner Meinung nach gut spürbar, mein krauses Haar wirkt besänftigt.
Eventuell sollte man bei sehr feinem Haar ausprobieren, etwas sparsamer damit umzugehen oder es nur hin und wieder benutzen, um eine "Überpflegung" zu vermeiden. 

Die Kur ist ein zusätzliches Produkt, welches ich nicht unbedingt benötige, mit der Pflegewirkung der Spülung ist mein Haar ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.




Das Serum müsste man in einem Langzeittest auf seine Wirkung prüfen. Ich habe die Anwendung als etwas lästig empfunden, aber ein bisschen Aufwand muss man bei solchen Produkten wohl betreiben.
Bei nicht krankheitsbedingtem Haarausfall könnte ich mir eventuell eine positive Auswirkung auf die Haarwachstumsphasen vorstellen.
Man sollte im Falle einer dreimonatigen Behandlung jedoch einen Betrag von ca. 50,- € einkalkulieren.  

Das Herstellerversprechen von Fructis Kraft Zuwachs auf einen Blick:
• Stärkt das Haar
• Macht das Haar widerstandsfähiger
• Revitalisiert die Haarwurzel
• Stimuliert den natürlichen Haar-Erneuerungsprozeß
• Frei von Parabenen

Die neue Fructis Kraft Zuwachs-Serie ist seit Juli 2015 in Drogerie- und Verbrauchermärkten erhältlich.

Hier weiterere Artikel über die Serie auf Tatis bunte Testwelt. oder Testschnupperfee
BeAngel geht sehr intensiv auf den Inhaltsstoff des Serums ein.

Preise:
Kraft  Zuwachs  Shampoo:   2,25€  
Kraft  Zuwachs  Spülung:     2,25€  
Kraft  Zuwachs  Kur:            3,95€  
Kraft  Zuwachs  Serum:        7,95€  

Leidet Ihr unter vermehrtem Haarausfall und dünner werdendem Haar? Wie geht Ihr dagegen an?

Keep pretty,
Eure Marion

(PR- Samples von Garnier Blogger-Academy)

Kommentare:

  1. So ein Serum wäre mir sicher auch zu lästig, es jeden Tag zu nutzen. Und da braucht man ja einige Flaschen, um ein Ergebnis nach 3 Monaten zu erzielen...
    Ansonsten finde ich Fructis ok, nach einer Weile der Anwendung hat es mein Haar jedoch nicht mehr so gut vertragen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      wäre mein Haarausfall stärker und es gäbe keine medizinische Erklärung dafür würde ich vielleicht auch konsequenter bei der Anwendung sein. Mein Liebling bleibt die Fructis Schadenlöscher-Serie (orange), ich liebe sie.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  2. Huhu meine liebe Marioni,

    erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön, ich werde deinen Bericht gleich auch noch bei mir verlinken. Knuuutschi! ♥ ♡

    Ich war gerade noch ziemlich müde, nachdem ich deine Fotos gesehen habe, war das direkt anders. Wow, diese Farben, richtig klasse und als du mich auch noch vom Foto aus angestrahlt hast, hat's mir direkt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. :)

    Du hast recht, die Anwendung mit dem Serum ist ein wenig lästig, ich werde das aber auf jeden Fall durchziehen, weil ich neugierig bin, ob ich einen Unterschied merke. Deine Haare wirken so wunderbar voll, das kann ich von meinen nicht gerade behaupten. ;)

    Hier ist es heute wie im Herbst, richtig kalt, brrrrr.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag - liebste Grüße von deiner TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Tatichen,

      sehr gerne.

      Uii, da bin ich froh dass es nicht am "Erschrecken" lag. :D
      Genau, wären meine dünn wäre ich auch konsequent. So voll wie sie dort aussehen, sind sie trotzdem gar nicht, die Locken "plustern" sie etwas auf.

      Ja, hier ist's auch ganz schön frisch, hatte nur Sandaletten mit nackten Füßen an und ganz schöne "Eisquanten".

      Wünsch ich Dir auch,
      ganz liebe Grüße zurück,
      Deine Marioni

      Löschen
  3. Hallo Marion,
    ein super schöner Post mit tollen Bildern - ein echter Hingucker - mich würde das Serum interessieren - ich stelle bei mir auch dünner werdende Haare fest und mein Rotschopf war eigentlich schon super dick - das merke ich jetzt vermehrt, dass sie weniger werden - ich denke ich probiere es mal aus, nach Deiner tollen Vorstellung!
    Herzliche Grüße Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Impy,

      dankeschön, ja so ist das nun mal in unserem Alter. :) Alles erneuert sich nicht mehr so schnell.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  4. Ich glaube ich teste mal die spühlung, brauche eh eine neue :)

    www.willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke man findet es nun nach und nach in den Märkten.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  5. zum glück leide ich noch nicht an haarausfall, aber wer weiss, ich werde ja auch nicht jünger :P
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      das ist super, jaa irgendwann fängt's an, muss aber nicht. :)

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  6. Wir haben die Serie ja auch getestet und finden sie sehr gut. Das Haar wird gut gepflegt, finde ich. Das Serum muss ich allerdings noch länger testen, wobei ich jedoch nicht die vorgegebenen 6 ml pro Anwendung verbrauche und daher mit der Flasche noch eine Weile auskommen werde. Vielleicht wirkt es jedoch bei weniger auch nicht so gut, wer weiß? Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      dann viel Erfolg beim weiteren Testen, ja ich kann mir vorstellen, dass es durch die kleinere Dosierung nicht so wirksam ist. 90 Tage wirst Du sicher ohnehin nicht damit auskommen, denke ich. Wenn man davon ausgeht, dass Haare im Monat 1 cm wachsen könnte man im Idealfall nach drei Monaten mehr nachgewachsene Haare entdecken.
      Bin schon gespannt auf Blogs, die den Langzeittest durchführen.

      Bis bald und liebe Grüße
      von Marion

      Löschen
  7. Vichy hat quasi den Weg für dieses Produkt mitgeebnet - Mein Test mit Vichy Dercos Neogenic 2013 enthielt eben auch Stemoxydine und damals war ich ja echt überrascht von meinen Babyhaaren die da sprossen und dann auch wesentlich dicker nachgewachsen sind. Da war die Stemoxydine Konzentration bei 5% - leider sieht man nicht wieviel es hier sind ... das habe ich aber mal versucht in Erfahrung zu bringen.

    Mein Highlight ist definitiv das Serum - die Anwendung kenne ich ja schon und bin da schon geübt drin. preislich hat natürlich Garnier absolut die Nase vorn. Wenn das wirklich nach den 90 Tagen nur halb so gut funktioniert bin ich auch schon happy - selbst wenn das heisst das ich 6-7 Flaschen kaufen muss. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey BeAngel,

      ja, das Produkt mit dem Inhaltsstoff von Redken ist ebenfalls sehr viel teurer, natürlich ist das Serum hier das Herzstück. Da mein Bedarf aber nicht so groß ist, werde ich es nicht nachkaufen, wäre aber gespannt auf Deine Langzeitanwendung. Obwohl in 90 Tagen auch maximal 3cm lange neu gewachsene Haare entstehen könnten, zuwätzlich weniger Haare ausfallen und dadurch mehr Fülle entsteht.

      Liebe Grüße
      Marion

      Löschen
  8. Hallöchen Marion,
    den Test dieser Serie habe ich mal ausgelassen, da ich von Natur aus sehr kräftiges (und auch viele) Haare habe. Ich muss eher schauen, dass ich sie ein bisschen bändigen kann. ;)
    Die Produkte scheinen ihren Zweck ja ganz gut zu erfüllen und dir scheinen sie zu gefallen. Falls ihr mal mit dünner werdendem Haar zu kämpfen haben sollte, werde ich mich auf jeden Fall an die Serie erinnern. ;)

    Viele liebe Grüße von Smiley :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Smiley,
      mein Haar fällt auch nicht übertrieben stark aus, ich habe aber festgestellt dass mir Shampoo und Spülung sehr gut von ihrer Pflegewirkung her gefallen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob sie meine "Schadenlöscher"-Serie ablösen wird.
      Für das Serum fehlt mir irgendwie die Geduld, die Anwendung ist ziemlich lästig. :)

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  9. Hallo Marion! Schöner Post! Laut meinem Freund "haare" ich wohl schon sehr viel, aber ich denke das ist alles noch im Rahmen ;) Die Kraft Zuwachs Serie hat bei mir aber nicht wirklich geholfen. Und wie du schon erwähnt hast, ist die Serie bei dünnem Haar besser sparsam zu verwenden. Bei mir ist es schon zuviel Pflege. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alicia,

      vielen Dank. Ja genau, bis zu einem gewissen Maß ist das wirklich normal und wenn man lange Haare besitzt, sieht es meist nach mehr aus als es wirklich ist. Ja, ich kann mir vorstellen, dass sie bei feinem Haar zu reichhaltig war, denn mein krauses kräftiges Naturhaar saugt sich sehr gut mit Pflege voll und fällt weich.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  10. Eine schöne Review liebe Marion! Ich schließe mich Alicia an - auch mir hat die Serie nicht geholfen, im Gegenteil, meine Haare sind fettig geworden und somit hat mich Garnier nicht überzeugt.

    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lu,
      vielen Dank. Ja, sie ist wahrscheinlich einfach nicht für Deine Bedürfnisse geeignet, zu viel Pflege lässt das Haar schneller fetten.

      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende für Dich.
      Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.