Freitag, 17. Juli 2015

Sommerliche Naildesigns mit Stamping-Mustern




Nail-Stamping


ermöglicht Designs in vielen Variationen






Die Stamping-Methode hatte ich Euch hier bereits vorgestellt.

Ich besitze Plates (Metallplatten mit eingestanzten Mustern) von MoYou und Konad.

Stamper und Scraper von beiden Labels ebenfalls.

Bei ND24 erhalte ich Zubehör von beiden Herstellern. Ich liebäugele momentan mit der MoYou Plate Doodle 07, denn süße Fische und Meerestiere tummeln sich auf ihr herum.


Am vergangenen Sonntag hatte ich jedenfalls früh morgens große Lust noch einmal ein paar verschiedene Nail-Arts auszuprobieren.








Hier seht Ihr zwei meiner Platten, die große ist von MoYou, die kleine runde von Konad.

Ich kann gar nicht genau sagen, welche ich bevorzuge, es liegt immer daran, was ich gerade vorhabe.

So sind meiner Meinung nach die Konad-Platten etwas tiefer gestanzt und ergeben ein gestochen scharfes Ergebnis.

Je nach Wahl des Lackes habe ich bei der MoYou-Platte hin und wieder ein leicht verwischtes Finish.

Moyou bietet jedoch hübschere Fullcover-Muster, die immer wieder fantastisch nach Themen aktualisiert werden. 






Ebenfalls bei den Stempeln und Scrapern stelle ich Vor- und Nachteile fest.

Der MoYou-Premium-Stamper ist weich und schmiegt sich wunderbar der C-Linie des Nagels an, also ideal für Fullcover-Prints.




Der rosa Konad besteht aus Hartgummi und ist nicht flexibel.

Den harten Stempel nehme ich sehr gerne für feinste filigrane Muster, weil er sehr exakt Farbe aufnimmt und wieder abgibt.

Der Moyou-Schaber, der aus einem Plastik-Kärtchen besteht, schafft es manchmal nicht, einen dickviskosen Lack vom ausgesuchten Muster sauber wegzuschieben. Die Klinge des Konad-Scrapers hingegen ist sehr präzise.



Dezenter Look




Hier habe ich einfach auf einem dunkelroten Lack ein Stamping mit herkömmlichem Nagellack (Sally Hansen - Pennies for heaven) gedruckt.  Er ist gold-bronze-farben mit kleinen Glitzerpigmenten.

Man sollte immer vorher testen, ob sich ein Lack fürs Stamping eignet, denn sind die Glitzerpartikel zu groß, können sie logischerweise nicht die feinen Linien der Schablone ausfüllen.

Den Eiffelturm und den Schriftzug "jadore" habe ich mit dem weichen MoYou erstellt. Das Muster stammt von der Plate „Tourist“.

Ideal sind natürlich spezielle Stampinglacke, z.Bsp. von Jolifin. Sie haben die optimale Viskosität und sind extrem stark pigmentiert. Das ist besonders bei weißen Mustern sehr wichtig.



Pastell-Look




Dazu habe ich hier ein paar bunte Tupfer mit den zarten Neons von BioSculpture als Untergrund gewählt. Ich habe festgestellt, dass sich der weiche MoYou-Stempel für  Linien nicht so gut eignet, weil sie nicht hübsch gerade ausschauen.





Daher entstand dieses Design mit dem Konad-Stamper und der MoYou-Platte. Ein sommerlicher Pastell-Look, der  sehr gut zu meinem Stil passt und voll meinen Geschmack trifft.



Neon-Look




Für mein graphisches Design mit schwarzem Muster habe ich zwei der „Natascha Ochsenknecht“- Lacke von Catherine verwendet. Dazu habe ich einfach auf die obere Nagelhälfte Neon-Rosa und die untere Neon-Grün auftragen.






Nach dem Trocknen habe ich ein Muster mit der Konad-Plate Nr. „m65“ erstellt.

Ich mag es sehr, wenn der Untergrund zwei- oder mehrfarbig ist.







Habt Ihr vielleicht auch einmal die Produkte beider Firmen verglichen? Welche sind Eure Favoriten?


Keep pretty,

Eure Marion






Kommentare:

  1. Sieht toll aus! Ich bin irgendwie zu doof dafür. Bei mir ist da immer nur die Hälfte drauf. Was mach ich falsch?
    Auch ein Widerspruch in sich, dass ich mir allen möglichen Kram auf die Nägel pinseln kann, aber am stamping scheitere. :D
    LG.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      dankeschön. Nein, sicher nicht zu doof. Es kann mehrere Gründe haben, dass das Motiv nicht ganz vollständig gedruckt wird. Ich nenne Dir ein paar Möglichkeiten, die Du vielleicht überprüfen kannst.
      + Dein Lack war nicht geeignet
      + Dein Stempel war nicht fettfrei
      + zu lange Wartezeit zwischen dem Scrapen und Stempeln (das Muster ist bereits angetrocknet)
      + zu schnell abgerollt (der Stempel sollte langsam von der einen Seite zur anderen abrollen)

      Vielleicht ist etwas hilfreiches dabei, Jenny. Viel Glück für Deine nächsten Versuche und

      liebe Grüße
      von Marion

      Löschen
    2. Danke für die Tipps. Ich werde das bald nochmal versuchen und berichten wenns geklappt hat! :)

      Löschen
  2. echt klasse was man so alles machen kann. ich habe mich ans stamping noch nicht heran getraut.
    ich wünsche dir ein wundervolles wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      ich hab auch nicht immer die Geduld dazu, kommt manchmal ganz spontan.

      Wünsch ich Dir auch,
      liebe Grüße von Marion

      Löschen
  3. Hallo Marion,
    die Design's passen gerade super zum Sommer und sehen mal wieder hammermäßig aus! Gefallen mir alle sehr gut!
    Liebe Knuddelgrüße Deine Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Impy,

      vielen Dank,
      ganz liebe Grüße zurück
      von Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.