Dienstag, 11. August 2015

Garnier Olia, mein (leider negativer) Nachtrag zwei Wochen nach dem Test



Wichtige Infos und Edit zu meinem Olia Anwendungstest



Haare färben

Edit am 13.08.15
Bitte lest diese wichtige neue Info zu diesem Thema.

Erst gestern habe ich meine Kritik und die Links meiner Artikel an das Team der Garnier-Blogger-Academy weitergeleitet.

Dort versprach die liebe Annalena mir, dass so schnell wie möglich ein Kontakt zwischen mir und  L'Oréal (Mutterkonzern) hergestellt wird.

Heute Morgen erhielt ich einen Anruf von Stephanie Rein, Mitarbeiterin bei L'Oréal.
Sie war sehr freundlich und kompetent, hat meine Kritik äußerst ernst genommen und ich beschrieb ihr noch einmal alle Einzelheiten und Bedenken, die ich habe.
Sie war überaus dankbar für die genaue Schilderung der Mängel, die ich festgestellt habe. 

Sie versprach mir gleich, diese Fakten an die Produktionsabeteilung weiterzuleiten. Nachdem ich die Chargen-Nr. von der Originalverpackung der Olia 4.15 angeben konnte, wusste man gleich in welcher Produktionsreihe man den Fehler suchen kann. 

Diese Reaktion ist sehr vorbildlich und zeugt von Seriosität und dem großen Ziel zufriedener Kunden. 
Sobald ich etwas Neues zum Thema "schlechte Qualität von Olia" erfahre, lasse ich es Euch wissen.

Übrigens gibt es durchaus auch von guten Ergenissen zu berichten wie z.Bsp. hier bei meiner lieben Freundin Tati von Tatis bunte Testwelt. 



Liebe Follower,
heute hab ich beim Schreiben dieses Artikels einen bitteren Beigeschmack.
Es ist immer sehr unangenehm, wenn ich ein Label, welches ich ansonsten sehr mag kritisieren muss. 
Ich kenne sogar das wirklich liebenswerte Team welches hinter der Garnier- Academy steht persönlich, trotzdem darf ich Euch das was ich heute zu sagen habe nicht vorenthalten.



Als Bloggerin habe ich meinen  Ehrenkodex einzuhalten und so möchte ich Euch heute über meine negativen Erfahrungen und Ergebnisse berichten.
Bedenkt jedoch, dass es sich hier ausschließlich um meine eigene persönliche Meinung handelt.
Blogger, die Produkte testen sollen ehrlich und objektiv sein, nur so helfen sie einer Marke sich zu verbessern und ihre Produkte zu optimieren.


Garnier-Olia-Haarfarbe


Es geht um den großen Olia-Test, der kürzlich von der Garnier-Blogger-Academy durchgeführt wurde.
In einer lustigen App, bei der man durch Anklicken einiger Kriterien von Guido Maria Kretschmer eine visuelle Farbberatung erhielt, konnten die Academy-Mitglieder nicht nur ihre Wunschfarbe, sondern auch noch einige Packs zur Verlosung an Euch Leser erhalten.

Ihr könnt hier (meine Anwendung) und auch hier (Tipps und Erklärungen) noch einmal nachlesen.

Obwohl ich mir ein dunkles Kirschrot gewünscht hatte, erhielt ich ein Schokobraun mit der Erklärung, dass mein Wunschton vergriffen war.
Das fand ich in Ordnung, Schokobraun schimmert ebenfalls leicht rötlich und ein samtig dunkler Braun-Ton würde mir sicher gut stehen.

Mir ist nach und nach aufgefallen, dass sehr viele meiner Bloggerinnen fast identische Farbkombis geschickt bekamen, als ob nur eine bestimmte Auswahl vorrätig gewesen wäre. Das ist jedoch Nebensache.


Worauf ich nämlich heute hinaus möchte ist, dass ich mich als Fachfrau im Friseurhandwerk anfangs furchtbar aufgeregt hatte, dass Bloggerinnen über unschöne, nicht haltbare und teils fleckige Ergebnisse berichteten. Gleichzeitig wurde mir gleich beim Lesen klar, dass sie das Produkt überhaupt nicht korrekt angewendet hatten.
Zum Beispiel der Versuch, in ein gefärbtes Haar einen hellen Ton zu bekommen, oder bei bereits angegriffenem gefärbten Haar die Regeln einer Ansatzfärbung nicht befolgt zu haben.

Aus diesem Grund schrieb ich noch einen zweiten Bericht, in dem ich sehr intensiv auf Anwendungsfehler bei der Färbung zuhause eingegangen bin, um Olia quasi zu „verteidigen“.

Und nun: seht selbst.


Haare schokobraun


Ihr könnt Euch denken, dass all meine Liebesmüh nun in einer Enttäuschung endet.


Ich finde auf der Verpackung drei verschiedene Herstellerversprechen.



1.) Optimaler Komfort, nicht tropfende, samtige Creme, zarter blumiger Duft


Dieses Versprechen hält Olia meiner Meinung nach ein.


2.) Überwältigend intensive Farbkraft, langanhaltende Farbe voller Glanz, 100% Grauabdeckung


Dieses Versprechen wurde nicht eingehalten.

Ich war gleich zu Anfang enttäuscht von der Deckkraft auf meinem weißen Ansatz. Bereits nach einer Haarwäsche schien er verblasst zu sein. Statt eines dunklen Schokoladentons zeigte sich dort ein transparentes helles Braun. Aber sonst fand ich mein Ergebnis ganz hübsch, wie ihr unten seht.




Der weiße Bereich nahe der Kopfhaut zeigt natürlich meinen nachgewachsenen Ansatz, die Partie, die einen Zentimeter von der Kopfhaut entfernt ist, schimmert jedoch beige-transparent. Das ist nicht in Ordnung, so etwas kenne ich eigentlich nur von Naturhaarfarben. 


graue Haare



Auch mein Deckhaar, welches zuvor einen gefärbten bereits verblassten Rotton aufwies, schimmerte nicht mehr schokoladig, sondern rötlich bis rostig.


3.) Anti Mattheit, Anti-Rauheit, geschmeidiges Haar voller Glanz



Nein, auch dieses Versprechen wird in meinem Fall gebrochen.

Mein ohnehin sehr trockenes naturkrauses Haar fühlt sich ohne Spülung oder Kur sehr spröde an, daher pflege ich es generell sehr reichhaltig.
An dem Morgen, als dieses Foto ca. zehn Tage nach der Färbung entstand, habe ich meine geliebte Fructis-Kur während des Duschens einwirken lassen. Zusätzlich Fructis Wunder-Öl und Spitzenheld, beides Leave-in-Pflegeprodukte.


Spröde Haarspitzen


Mein langes Deckhaar am Hinterkopf ist seit der ersten Haarwäsche nach der Färbung sehr matt, spröde, glanzlos und rau. Ich bin sehr enttäuscht, denn ihr könnt Euch denken, dass ich gerade in meinem Salon sehr gepflegt ausschauen muss. Ich habe bereits alle Register gezogen, was reichhaltige und hochwertige Pflege angeht, aber momentan will das Haar sich einfach nicht erholen.


Hier noch einmal der Vergleich der Farbe direkt nach der Behandlung und zwei Wochen später.


Farbe-ausgewaschen


Der Bericht von Zimtschnute, die ebenfalls bei der Anwendung alles korrekt ausgeführt hatte, gab mir dann gestern die letzte Bestätigung.

Ich kann und möchte Olia, so wie sie momentan auf dem Markt ist nicht empfehlen.

Daher versteht Ihr auch sicher, dass ich mein Gewinnspiel, bei dem Ihr selbst zwei Sets erhalten hättet, abbreche.
Ich werde das Garnier-Team zusätzlich persönlich von meiner Meinung in Kenntnis setzen, sie vertrauen mir und wissen dass ich stets objektiv und aufrichtig bin.

Sorry Garnier, aber Objektivität und Ehrlichkeit gehen vor.

Keep pretty,
Eure Marion





Kommentare:

  1. Hallo liebe Marion,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir :)
    Schön das auch du es ausstrahlen kannst, als müsste die Farbe so sein ;) ... Sehr ärgerlich eigentlich. Aber gut das man sich damit raus trauen kann.

    Ich werde nochmals an mein Gewinnspiel erinnern und es dann wohl auch abbrechen. Bisher nimmt nur eine dran teil (was ich nach meinem Bericht auch nachvollziehen kann).

    Danke für deinen ehrlichen Bericht.

    Lieben Gruß,
    Sabine


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir auch liebe Sabine,
      haha, ja rostrot ist gerade in... Nein, ich gebe meinen Haaren noch eine Woche Zeit und muss sie dann übertönen. Es sieht wirklich nicht schön aus, besonders in meinem Beruf geht das gar nicht.
      An meinem Gewinnspiel haben bisher auch nur vereinzelte teilgenommen. Schade eigentlich.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  2. Hallo liebe Marion, vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht und die vielen Fotos zur Bekräftigung. Sehr schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Thegro,
      ja wirklich schade, aber ich denke Garnier nimmt sich die vielen Negativkritiken zu Herzen, denn sie können es auch anders. Die Garnier Nutrisse z.Bsp. bringt meiner Erfahrung nach sehr gute Ergebnisse.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  3. Oh, das ist wirklich krass. Ich habe meine Farbe jetzt auch schon einmal nachgefärbt und gar keine Probleme. Meine Haare sind wie vorher auch, also eigentlich ganz gut. Ich Farbe jetzt auch schon mindestens 15 Jahre und habe echt null Probleme. Bin jetzt von meinem rot pink Ton auf Granatrot und alles Bombe. Ich habe echt nichts, woran das liegen mag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebecca,

      es liegt sicher an vielen Kriterien, die mit der Haarstruktur, dem Weißanteil und der Haarlänge zu tun haben.
      Schön, dass Du aber zufrieden bist.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  4. Das gefällt mir sehr gut, daß Du so ehrlich bist und nicht alles schön redest! So sollte gebloggt werden und nicht wie manch anderer! ;-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      vielen Dank, es wäre mir anders auch viel lieber, glaub mir das. Aber man verliert an Glaubwürdigkeit, wenn man etwas beschönigt. So ist es doch, nicht wahr?
      Ich kann und darf das meinen Lesern nicht vorenthalten.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  5. Respekt!

    nicht viele hätten jetzt ihre ehrliche Meinung noch kundgetan und das ist es, was ich an dir so schätze: Deine Ehrlichkeit!

    Lange war ich von Olia auch überzeugt, nach und nach aber habe ich die selben Ergebnisse gehabt, wie du sie jetzt beschreibst. Die Farbe hat sich einfach rausgewaschen und es sah aus, als sei nie Farbe drauf gewesen. Einfach schade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Nana,

      vielen Dank, es ist mir nicht leicht gefallen. Aber ich kann diese Sets nicht verlosen, wenn ich selbst nicht vom Produkt überzeugt bin. Wenn so viele der Herstellerversprechen einfach nicht zutreffen, kann man das nicht für gut heißen.

      Ja, es ist schade, Zeit das Produkt zu verbessern.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  6. Huhu meine liebe Marion,

    ich habe es gerade schon auf FB geschrieben, mit meinen kurzen Haaren bin ich bisher sehr zufrieden mit der Farbe. Ich werde deinen Beitrag auf jeden Fall in meinem noch kommenden Blogpost verlinken. Denn schön reden möchte ich natürlich auch nichts. So können die Leser selbst entscheiden, ob sie die Farbe dann noch gerne gewinnen wollen oder nicht. Auf jeden Fall Daumen hoch für deinen ehrlichen Beitrag! :)

    Liebste Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tati,

      Ich nehme Deinen auch gerne mit rein, es gibt durchaus auch positive Ergebnisse, das ist doch erfreulich. Schön dass Du bisher zufrieden bist.

      Vielen Dank und liebste Grüße
      Deine Marion

      Löschen
  7. Liebe Marion,

    das ist wirklich sehr schade das die Farbe bei dir nach 2 Wochen nicht mehr so aussieht wie sie soll. Ich hatte ja das Rubinrot, das ich mir auch ausgesucht hatte und bei mir ist es jetzt 4 Wochen her das ich sie damit gefärbt habe. Meine Haare leuchten immer noch Rot, natürlich im Sonnenlicht stärker als normal, aber ich merke bis jetzt nichts davon das sich die Farbe rausgewaschen hat oder sonstiges.

    Bei dir sieht man es ja total deutlich und das finde ich wirklich sehr schade, deshalb finde ich es auch total gut das du deine Bewertung geändert hast :)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Martina,

      dabei haben wir doch fast die gleiche Haarstruktur, woran mag es wohl liegen? Ich hab lediglich einen großen Weißanteil im Gegensatz zu Dir. Ich freu mich aber, dass Du zufrieden bist, wirklich.
      Hab ja auch ganz deutlich betont, dass es meine eigene Erfahrung ist.
      Hach, Du weißt sicher, dass es immer schwierig ist darüber zu schreiben, wenn etwas nicht positiv ausfällt.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  8. Liebe Marion,

    ich kann dich verstehen. Ich schreibe auch ungerne negatives über Firmen mit denen ich guten Kontakt habe, aber schön reden hilft uns ja allen nicht weiter.
    Ich finde deinen Bericht sehr ehrlich und sachlich geschrieben. Weiter so.

    Liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Swanny,

      ja, leider ist das so.
      dankeschön und liebe Grüße zurück,
      Marion

      Löschen
  9. Oh kannst Du dich noch an meinen Unfall mit Garnier Olia erinnern? Als statt des blonds ein fleckiges braun raus kam? Wir sind damals ja irgendwie doch davon ausgegangen, dass ich einen Fehler gemacht habe. Weil das Olia bisher das einzige Produkt ist, dass ich auf meinem Kopf einigermaßen ohne größere Schäden vertrage, habe ich die letzten Monate immer damit gefärbt, um den lästigen Ansatz weg zu bekommen. und immer wieder gab es fleckige Ergebnisse und eine Farbe, die totaaal schnell blass und matt wurde. Irgendwann war ich mir sicher, dass das nicht an mir liegen konnte (man lernt ja mit der Zeit auch dazu) aber ich konnte nirgendwo was dazu finden.
    Bin umso froher, dass du das jetzt schreibst. Bin ich also doch nicht bescheuert. Danke für deine ehrlichen Worte!

    Weißt du zufällig eine Markedie ähnlich "mild" ist? Also ohne Ammoniak und so? Ich komm aktuell ohne Farbe nicht aus. Das sieht immer gleich so asozial aus, wenn der Ansatz raus kommt -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      ja, das weiß ich noch sehr gut. Haha, ne Du bist mit Sicherheit nicht bescheuert, ich hab ja damals selbst gerätselt woran es gelegen haben könnte.
      Also wenn du nur ein bis zwei Töne heller werden möchtest, lies mal hier: http://www.pro-clipper.de/095.080.020.030@2350952/Wella-Color-Touch-Sunlights-18-asch-perl.htm
      Die nehme ich gerne im Salon, diese Nuance verhindert auch einen Gelbstich, weil sie Aschreflexe hat und schön kühl wirkt. Wenn Du das nicht magst, nimmst Du vielleicht eine /0, die wäre neutral. Sie sieht sehr natürlich aus, ist keine deckende Farbe sondern nur ne leichte Aufhellung "wie von der Sonne".
      Ansonsten kenne ich mit den Heimprodukten nicht so gut aus Sanny. Wenn Du aber Fragen hast, schreib mir gerne.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
    2. Danke Marioni! Ich schau mir das mal an und such auch mal nach anderen Produkten. Falls ich da was hab, frag ich dich <3

      Löschen
  10. Hallo Marion,

    ich finde es toll, dass du ehrlich bist und deine Ergebnisse so ausführlich schilderst!
    Ich habe leider ähnliche Erfahrungen gemacht und bin total scheckig geworden.

    Liebe Grüße,
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lu,
      oh, ich schau mal zu Dir rein, das möchte ich mal sehen. Dankeschön, ja ich musste das einfach loswerden, hätte sonst ein schlechtes Gewissen gehabt.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  11. Ach nein wie ärgerlich! Ich selbst habe auch die Olia Coloration benutzt, allerdings in hellblond und hatte keinerlei Probleme damit. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist prima Alicia,

      ich habe auch von zufriedenstellenden Ergebnissen gelesen, das ist erfreulich.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  12. Funf Daumen hoch. Das kommt in meinen Blog, wenn Du die Freigabe erteilst auch für Bildmaterial. Ich hoffe, daß du und die anderen Tester hier kein Pardon bei dem Tocan Test kennt. Deswegen ist es auch absolut erlaubt, daß der Manufacturer genannt wird bei uns. Als Firma ist es uns ja nicht erlaubt so einfach zu blogen wenn nicht unter Creative Comments by SA.Geht raus an Euch heute. Zum Glück habe ich bis zu 6 Wochen Lieferzeit genannt, dadurch könnte ich es glatt bügeln. Ein Produkt sollte sich am Produkt und dem Kunden orientieren und nicht nach dem was Marketing Spezialisten so einfällt.
    Gib mir bitte die Freigabe, damit ich da auch einmal was zu bloggen kann. Sage ob Du das Material unter Creative Commons stellst.

    Danke im Vorraus.
    Wilfried

    Es geht darum und das an erster Stelle, daß man als Firma erst einmal genau auf den Kunden hört und dieses versucht umzusetzen. Freue Dich erst einmal auf das Produkt. Meinen Qualitätsansprüchen im Preis und Leistung genügt es nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wilfried,

      Dankeschön. Nein, es ist sehr wichtig dass man ehrlich und aufrichtig, dennoch objektiv (und niemals beleidigend) berichtet. In den letzten Monaten wird vermehrt Wert auf die Meinung der Blogger gelegt. Sie sind ganz nah dran am potenziellen Kunden. Erfahrungsberichte wecken ein viel größeres Vertrauen, als die Medien, die ja sehr viel beschönigen.
      Das Material zu Tocan gebe ich natürlich gerne frei. Ich melde mich bald dazu bei Dir.

      bis bald und viele Grüße von Marion

      Löschen
  13. lieben dank für deine ehrlichen worte. das du den codex damit verbindest find ich super, ebenfalls, dass du die produkte nicht mehr verlost. das nenne ich konsequent und klasse!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Jenny,
      ich hätte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können. Hab heute den ganzen Tag überlegt und meine Zweifel meinem Mann gegenüber geäußert. Ich will's ja auch nicht riesig an die große Glocke hängen, es ist halt nur mein eigener Eindruck, der durch die Fakten belegt wird. Vielen Dank

      und liebe Grüße von Marion

      Löschen
    2. du hast es auf jeden fall richtig so gemacht. darum liest man blogs: um verbraucher meinungen zu erfahren :)

      Löschen
    3. Stimmt natürlich Jenny, es brauchte trotzdem etwas Mut, bereue es aber nicht, weil man sich die Kritik sehr zu Herzen nimmt bei L'Oréal.
      Liebe Grüße

      Löschen
  14. Hallo Marion
    Meine Erfahrung War ähnlich. Bin jetzt Drei -Farbig. Weisser Ansatz sofort wieder da. Ein wenig hellbraun und durchscheinendes Rot wechseln sich in den Längen. Aber meine Haare haben nicht gelitten. LG Perdita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Perdita,

      ahja, Du hast auch schon ein paar graue Haare, genau, sehr transparent am Ansatz. Wie oben geschrieben kenne ich das eigentlich nur von auswaschbaren Tönungen oder Naturhaarfarben. Wenn hier 100 % versprochen werden, möchte ich die auch haben. Zum Glück ist Dein Haar nicht ausgetrocknet, prima.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  15. Vollkommen korrekt, dass Du Deine Kritik in der Art äußerst!
    Ich bin übrigens echt entsetzt, dass Schokobraun so rot wirkt, weil das nämlich mein bevorzugter Ton gewesen wäre. Zum Glück hab ichs nicht selbst probiert und vertraue meine Haare weiterhin meiner Friseurin an.

    Liebe Grüße, Häsin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Häsin,

      ohja, doch. Schokobraun hat immer Rotpigmente drin, da gab es schon manchmal Schimpfe von Kundinnen im Salon, die darüber entsetzt waren, weil das Haar in der Sonne rötlich schimmerte. Nun warne ich immer schon vor und halte eine Probesträhne ins Tageslicht, zeige dass Schoko manchmal ganz schön rotgolden wirken kann. Mein Rotstich den Du oben siehst rührt jedoch von der vorherigen Tönung, die nun wieder komplett unter dem dunklen Braun hervorkam.

      Dankeschön und liebe Grüße von Marion

      Löschen
  16. Huhu liebe Marion,
    ich finde es sehr gut, dass du dein ehrliches Feedback schreibst. Das Wichtigste für uns Blogger ist unser Ruf und dass unsere Leser unseren Testergebnissen- und Meinungen vertrauen können. Auch wenn es sehr unangenehm ist, eine Marke zu kritiseren, die man sehr mag, muss man da einfach ehrlich sein.
    Ich habe mit meiner Olia-Farbe bisher keine großen Probleme. Ich bin nicht scheckig geworden, lediglich mein Ombré scheint wieder ein bisschen durch, aber das ist normal, da die Farbe nicht wesentlich dunkler war und so natürlich nicht alles komplett überdeckt. Da ich bisher noch keinen grauen Ansatz habe, kann ich dazu nicht viel sagen. Mein natürliches Haar zeigt sich jetzt ganz langsam wieder am Ansatz, aber es ist auch schon 2-3 Wochen her, dass ich gefärbt habe und so ist dies natürlich auch normal. Das mit den spröden Haaren habe ich allerdings auch ein bisschen, das ist mir gleich nach dem Färben aufgefallen und das habe ich in meiner Review auch ein bemängelt. Ich verwende sonst häufig Casting Creme Gloss und da sind die Haare nach dem Färben wirklich gepflegt und sehen besser aus als vorher. Ich denke, ich werde daher das nächste Mal auch eher wieder zu Casting greifen.
    Vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht!

    Herzliche Grüße von Smiley :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Smiley,

      ohja, Vertrauen ist sehr wichtig, und Firmen wissen das auch. Daher wird niemand böse sein, im Gegenteil. Solche Test dürfen nicht nur Promotionzwecke erfüllen, sondern sollen auch immer echt bleiben.
      Hast Du nicht auch ein wenig Naturwelle im Haar? Ich schau die Tage mal in Deinen Artikel.

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Marion

      Löschen
  17. Liebe Marion,
    danke für diesen ehrlichen Bericht! Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass du das Gewinnspiel abgebrochen hast. Gerade beim Haare färben sollte man sich auf die Produkte verlassen können. Ich finde es schrecklich, wenn irgend etwas mit meinen Haaren passiert was ich nicht will oder was sie schädigt! Seit ich mit Haarausfall nach einer Erkrankung zu kämpfen hatte, bin ich da seeeehr empfindlich! ;-) Liebe Grüße, Anjanka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Anjanka,

      ich dank Dir. Ohja, Haare sind für uns viel mehr als nur ne Kopfbedeckung. Wir hängen an ihnen und wollen sie gut behandeln. Das ist richtig.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  18. Hallo!
    Deine Ergebnisse sind wirklich erschreckend! Habe meine Haare auch gefärbt und bis jetzt bin ich super zufrieden, sie schimmern wirklich schön.
    Aber es ist auch erst eine Woche vorrüber :)
    Vielleicht ändert sich meine Meinung auch nochmals.
    Vielen Dank für die ehrliche Meinung, finde ich super das es solche ehrliche Blogger/innnen noch gibt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      ich danke Dir und hoffe, dass Dein Ergebnis so hübsch bleibt. Haare sind halt ein "Naturprodukt" und jedes reagiert anders.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  19. Ach du herrje das ist ja richtig schade.
    Auch gerade, wenn man als Bloggerin einer Marke vertraut und dann etwas so in die Hose geht.

    Ich finde es aber super, dass du uns darüber in Kenntnis setzt.

    ich traue mich schon gar nicht meine Haarfarbe zu wechseln :D Ich verwende seit 7 Jahren die gleiche und bin sehr zufrieden damit. Aber ja jede Haare reagieren bei jedem Produkt anders.
    Aber gerade auf deine Meinung bin ich gerade bei Haarprodukten so gespannt, weil du dich einfach damit gut aus kennst.

    Liebe Grüße
    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Tabea,

      ja wirklich schade, ich werde sie am Wochenende wieder mit meiner Friseurmarke tönen und ordentlich pflege. Vielleicht noch ein Spitzenschnitt, dann hoffe ich wieder auf ein hübscheres Farbbild.

      Ja, wenn man mal sein Lieblingsprodukt gefunden hat, geht man ungerne davon ab. Ist doch prima, dass du zufrieden bist. Bei Deinen schönen langen Haaren wäre ein Missgeschick wirklich fatal.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  20. Hallo Marion,
    finde es toll, dass Du nichts beschönigst - Ehrlichkeit ist super wichtig und ich denke das hast Du richtig gemacht - schön sieht anders aus, da muss man bei Garnier noch mal nachdenken, was da falsch läuft mit der Farbe!
    Herzliche Grüße Impy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Impy,

      so harte Worte hört man selten von mir, gelle? Aber ich denke ich bin objektiv geblieben und man hat meinen Frust nicht so sehr herausgelesen. :) Ja, genau das ist ja der Sinn und Zweck solcher "Massentests". Wenn viele Tester die gleichen Mängel feststellen, kann man genau dort eine Verbesserung in Angriff nehmen. Also profitiert am Ende der Verbraucher. Das ist doch prima, nicht wahr?

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  21. Ich find deinen ehrlichen Bericht gut! Ich muss sagen, dass ich seit etwa 3 Jahren nur noch Olia nehme (dunkelrot) und sehr zufrieden bin (ich habe auch Naturlocken). Jede andere Haarfarbe hat immer extrem meine Kopfhaut angegriffen, sodass ich 1 oder 2 Haarwäschen nach dem Färben schlimme Schuppen bekommen habe. Das ist aber nie mit Olia passiert- wahrscheinlich ist es wesentlich weniger aggressiv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      genau das beweist, dass jedes Haar und das Empfinden der Menschen einfach so unterschiedlich sind. Ich finde toll, dass sie so verträglich für dich ist, klasse.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  22. Ui, Ui, Ui! Das hört sich gar nicht gut an! Ich habe keine Ahnung von selbstgefärbten Haaren, aber dein Ansatz sieht wirklich nicht so schön aus! Finde es super, dass du so ehrlich bist! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      dankeschön, ja das ist sehr wichtig.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  23. Hallo Marion,
    ich bin zwar keine Fachfrau, färbe aber seit Jahren selber und hab daher schon Ahnung, wie man es richtig macht. Leider ging es mir bei diesem Test so wie dir: die Grauabdeckung am Haaransatz war unterirdisch und mein Haar sah keineswegs glänzend und gepflegt, sondern spröde und stumpf aus. Da bleibe ich doch lieber bei Wella Koleston, auch wenn das um einiges teurer ist. Ich berichte sehr ungern negativ über Produkte, aber in diesem Fall musste ich auch ehrlich bleiben und die Nachteile aufführen, die doch bei mir sehr gravierend waren. Finde ich klasse, dass du auch kein Blatt vor den Mund nimmst, wenn es nicht anders geht.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      na das ist ja fast ein identisches Ergebnis, das können ja nicht alles Zufälle sein. Ich muss unbedingt mal zu Dir reinschauen, das interessiert mich sehr. Ich werde Garnier auf jeden Fall noch persönlich berichten, da muss was geschehen, denn sie können es mit Sicherheit besser.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
    2. Hi Marion, genau den Gedanken hatte ich auch, als ich das bei dir gelesen habe. Bei mir hat sich eine nette Dame von Garnier über Facebook gemeldet und meinte, ich könnte eine bestimmte Nummer anrufen und dort das Problem schildern, um eine Lösung zu finden. Ich hab´s mir auch überlegt, aber aus Zeitmangel und Mangel an Lust nicht gemacht. Ich meine, was soll dabei heraus kommen, wenn ich alles richtig gemacht habe? Ich gehe einfach davon aus, dass Olia speziell für meine Haare einfach nicht geeignet ist, andere haben ja bessere Erfahrungen gemacht.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
    3. Hey Kerstin,

      durch die Angabe der Chargen-Nr. kann Garnier Stichproben untersuchen und schauen ob etwas nicht in Ordnung war. Das ist das Einzige was ich verlange. Darauf haben sie sehr offen und interessiert reagiert. Würde das Produkt so in dieser Art bleiben, müsste man zumindest das Versprechen der 100%igen Grauabedeckung von der Verpackung nehmen.

      Ich schaue mal, L'Oréal wird sich bald zurückmelden. Oben kannst Du meinen Edit lesen.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  24. Hallo Marion,
    toll wie Du reagiert hast !
    Mit Garnier bin ich noch nie klar gekommen, aber bei mir ist das schon ein paar Jahre her. Ich färbe meine Haare regelmäßig und habe einmal ein Färbemittel von Garnier verwendet und meine Haare haben ausgesehen, wie nach einer Blondierung, aber es war eine Färbung,
    schrecklich. Nun verwende ich seit dieser Zeit eine gute Färbung von L`oreal und ich bin super zufrieden. Dein Bericht finde ich super und vor allem, weil die Academie Dir auch viel ermöglicht hat und Du Dir trotzdem treu geblieben bist. Du hast recht, es ist ein nehmen und geben bei jeder Kooperation und wenn es mit Champagnerausschank ist :-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      vielen Dank. Dieser eine Misserfolg hat nun nicht meine Sympathie zu Garnier zunichte gemacht. Du hast Recht, ich konnte bereits tolle Dinge mit ihnen erleben. Genau durch solche Infos können Produkte verbessert oder nach Fehlern gesucht werden. Anders ist es gar nicht möglich.
      Merkwürdig, dass es Dein Haar auch trocken gemacht hat. L'Oréal und Garnier stammen aus gleichem Hause, daher hab ich gute Hoffnung, dass hier eventuell die Textur einmal nachbearbeitet wird.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  25. Hallo,

    das ist natürlich schon krass, dass das Ergebnis schon nach so kurzer Zeit vom eigentlichen extrem abweicht. Man sollte für sein ausgegebenes Geld auch tatsächlich etwas haltbares und farbenechtes bekommen. Wenn jedoch die Farbe schon nach nur 2 Wochen so aussieht, dann scheint irgendetwas falsch zu laufen.
    Ich kann sehr gut verstehen, dass du hier natürlich auch das Gewinnspiel abbrichst, um diese Produkte nicht noch unter die Leser zu bringen.

    Sehr schade, aber danke für deinen Mut :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      ja, wie oben geschrieben gibt es schon eine Rückmeldung der Firma, man reagiert sehr verständnisvoll und dankbar auf meine Kritik und wird nun einige Stichproben aus dieser Charge nehmen, um sie zu überprüfen.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen
  26. Ich habe mir auch mal mit einer anderen Nuance von der Haarfarbe gefärbt und war leider auch überhaupt nicht zufrieden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ti,

      nach meinem Gespräch mit L'Oréal habe ich trotz Angabe der Chargen-Nr. auch leider nichts mehr gehört. Ein paar Garnier-Produkt wurden mir als Trost zugeschickt, dabei wollte ich gar nicht erreichen dass man mir etwas schenkt, sondern viel mehr dass man der Sache nachgeht.
      So lautet mein Fazit, dass ich Olia weder selbst kaufen, noch weiter empfehlen werde. Schade.

      Liebe Grüße von Marion

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Meinung oder Fragen, nur zu.